Negnuja - Knete
 
Top

Knete / Teig & Co. Übersicht

Die Klassische Spiel Knete
Ofenhärtende Knete
Lufttrocknende Knete
Hüpf-, Intelligente Knete
Essknete
 

Knete & Co.

Es gibt verschiedene Knetmassen, schlussendlich kann man sie in drei Sparten aufteilen, solche zum Reparieren, Spielen oder zum Formen. Die zum Spielen ist auf Wachs- oder Wasser Basis. Die Wasser bassierende Knete trocknet an der Luft sehr schnell aus. Die Knetmasse zum Formen, wird entweder durch Trocknung an der Luft oder Brand im Ofen gehärtet. Da mit Reparatur Knete nicht gebastelt werden kann, wird sie hier nicht näher erläutert.  

Die Klassische Spiel Knete

Die Standard-Plastilin ist die klassische Bastelknete, sie wird von Kindern ab 3 Jahren mit großer Begeisterung für erste plastische Gestaltungsübungen verwendet. Neben der Verwendung in Schule und Kindergarten wird es aber auch im Architekturmodellbau für einfache Massenmodelle eingesetzt.

Sie wird bevorzugt in Stop-Motion-Animationen verwendet, wie zum Beispiel in Chicken Run – Hennen rennen, Wallace und Gromit oder Pingu. Als Knetmasse oder Plastilin (umgangssprachlich: Knete, Knetgummi) wird eine leicht verformbare, ton- oder wachsähnliche Masse bezeichnet, die zum einfachen Modellieren und Spielen verwendet wird.

Erfunden wurde das Plastilin 1880 vom Münchner Apotheker Franz Kolb, damals noch unter der Bezeichnung „Kunst-Modellierthon“. Im englischsprachigen Raum ist das Material unter dem Namen „Plasticine“ bekannt. Als Erfinder gilt hier aufgrund der uneinheitlichen Patentrechte der Engländer William Harbutt, der es 1897 erfunden hat. Auch im Modellbau wird Plastilin eingesetzt. Hier arbeitet man jedoch mit dem weniger farbenfrohen und vor allem härteren Clay (Industrieplastilin).
wikipedia.com  

Play Doh®

Die Playdoh Knetmasse ist die wohl bekannteste Knetmarke der Welt, jedes Kind kennt sie und hat sie vielleicht auch schon in der Hand gehabt. Playdoh ist auch heute noch die wahrscheinlich beliebteste und bekannteste Knete. Es gibt sie in unzähligen Farben, darunter natürlich Grundfarben aber auch ausgefallenere Sachen wie Neonfarbe, Pastellfarben, SeidenglanzKnete usw. Die Auswahl ist riesig und für jeden Geschmack sollte etwas dabei sein. Dazu gibt es jede Menge Zubehör.

Die Geschichte dazu:
Die von Joseph McVicker ursprünglich als Tapeten-Reinigungsgummi entwickelte Knete entwickelte schnell das Potenzial zum absoluten Lieblingspielzeug aller Kinder. McVicker erkannte 1955 bei seiner Arbeit mit der Knetmasse, dass Kinder immer wieder Figuren daraus formten, die Idee von Playdoh war geboren. Er verbesserte die Rezeptur von Playdoh um sie länger haltbar und besser formbar zu machen. Auf die ersten Auslieferungen der Playdoh-Knete folgten prompt Nachbestellungen, da die erste Fuhre in kürzester Zeit ausverkauft war. McVicker konnte die Nachfrage zuerst gar nicht bewältigen und brauchte ganze 16 Monate um seine Produktion der explodierenden Popularität seiner Knete anzupassen.

Vorerst gab es nur cremefarbige Knetmasse, dies änderte sich jedoch schon 1957 und bunte Kneten bereicherten die Kinderwelt. 1964 kam der Trend nach Europa und wie in den USA war die Nachfrage gigantisch.

Das genaue Rezept ist streng geheim, doch man weiss das sie im Groben aus Mehl, Wasser, Öl und Salz besteht.
knete-lexikon.de

Da sie relativ teuer ist, gibt es alternative dazu die selbstgemache Spielknete.  

Diverse andere Spiel Knete

 

Selbstgemachte Spielknete

Kneten, ein toller Spielspass für die Kleinsten und die Grossen. Man kann schnell etwas herstellen, spielen und wenn es nicht passt, kann es sofort verändert werden. Die Kinder können beim Herstellen gleich mithelfen. Es gibt auch noch ein Rezept mit Alaun oder Zitronensäure, da aber Alaun sehr umstritten ist (giftig) und wir mit dem Zustatzstoff Weinstein Pulver nur positive Erfahrungen gemacht haben, hier unser Rezept.
eigene Knetmasse Rezept:
Tipp: Luftdicht verpackt im Kühlschrank aufbewahren.  

Intelligente Knete / Thinking Putty

Die Intelligente Knete (auch Hüpfknete) basiert im Gegensatz zu ofenhärtenden und herkömmlichen Kneten nicht auf Wasser, sondern werden aus industriell hergestelltes Silikonplastik hergestellt. Wie es der Name schon verrät, können diese Kneten nicht nur geknetet und geformt werden, sondern springen auch wie ein Gummiball, was bei kleinen und großen Kindern immer wieder für Verblüffung sorgt. Desweiteren haben Silikonkneten den Vorteil nicht auszutrocknen und können somit lange benutzt werden. Was den auf den ersten Blick höheren Preis wieder ausgleicht. Auch sind die Farben und Effekte dieser Kneten kräftiger und ausgefallener als bei anderen Knetmassen. Eine ihrer Eigenschaft ist die anomale Viskosität, da sie langsam unendlich denkbar ist und bei schneller Krafteinwirkung (z.b. Reissen) reisst sie wie ein Papier.

Bekannt wurde die ersten Hüpfknete unter den Namen Silly Putty bzw. Bouncing Putty.

Die Intelligente Knetekommt aus USA lässt sich nicht nur formen, je nach Krafteinwirkung zeigt sie erstaunliche Eigenschaften:

Ein weiterer großer Vorteil: Im Gegensatz zu anderer Knetmasse trocknet die Intelligente Knete nicht aus und ist somit nahezu unbegrenzt haltbar!

Die Intelligente Knete gibt es derzeit in über 30 tollen Farben, von knallig bis pastellfarben, transparent, Tmit Metallic- oder Marmor-Effekt - einige Sorten leuchten sogar im Dunkeln, ändern die Farbe bei Wärme oder reagieren auf magnetische Kraft!

Die Intelligente Knete eignet sich hervorragend um Stress abzubauen, fördert die Kreativität und regt die Experimentierfreude an.

Sie ist aufgrund ihrer Eigenschaften aber nicht nur ein toller Zeitvertreib, und ein wirklich ausgefallenes Geschenk für Jung und Alt, sondern findet auch als Therapieknete ihren Einsatz, unter anderem in der Ergotherapie. Sie ist ein lustiges 'Gadget' oder einen originellen Werbeartikel.

Auch wird sie als Aufprall Schutz bei den Handy Hüllen oder Motorrad Bekleidung verwendet.


→ Wer jetzt noch mehr wissen will, hier eine YouTube Link von MeAppleCat veröffentlicht Sept. 2014  

Essknete

Essknete wurde 2005 durch Stefan Kaczmarek entwickelt. 2007 gewann er damit einen Taste-Award der Lebensmittelmesse Anuga. Nach der Messe hatte Kaczmarek ein Angebot der Firma Dr. Oetker für den Vertrieb, entschloss sich aber stattdessen, das Produkt über die neu gegründete Firma 123 Nährmittel GmbH selbst zu vertreiben. Die Herstellung übernehmen die Ruf Lebensmittelwerke.

Mit Wasser angerührt ergibt das Essknete-Pulver eine geschmeidige, gut formbare Knetmasse, die anschließend gebacken werden kann. Dabei ist sie sowohl im rohen wie im gebackenen Zustand essbar.

Die Zutaten sind: Weizenmehl, Zucker, Hühnervolleipulver, pflanzliches Fett, Weizenstärke, modifizierte Stärke, Glucosesirup, Maltodextrin, färbendes Lebensmittel Rote-Bete-Pulver, färbendes Frucht- und Pflanzenextrakt Kurkuma, Milcheiweiß, Aroma, Farbstoff E 133. (Stand April 2010)

 

Selbstgemachte Essknete

Da die gekaufte Essknete sicher essbar ist, aber auch viele Zusatzstoffe hat, kann man hier die Essknete gut selber herstellen.

Stellen Sie einen einfachen Mürbteig her und verzichten Sie dabei auf die Zugabe von Eiern. Rohe Eier können Salmonellen enthalten und sind daher nicht dafür geeignet, dass Kinder damit spielen. Außerdem sind viele Kinder allergisch gegen Eier.

- Sieben Sie das Mehl und das Backpulver auf eine Arbeitsfläche und streuen Sie den Zucker und den Vanillinzucker darüber.
- Geben Sie das kalte Fett in kleinen Stückchen darüber und vermengen alles zu einem festen knetfähigen Teig. Fügen Sie bei Bedarf etwas Wasser hinzu, um den Teig geschmeidig zu machen.
- Färben Sie den Teig dann portionsweise ein und wickeln die Portionen einzeln in Folie. Lagern Sie den Teig im Kühlschrank, bis er benötigt wird. Legen Sie ihn auch zwischendurch in den Kühlschrank, wenn er zu weich wird.
- Backen Sie die fertigen Teile aus dieser Essknete 10-12 Minuten bei 200° C im Backofen. En Guete!
Dekorieren oder Färben für Teigknete
Normalerweise ist es sinnvoll, den Teig nicht zu färben und erst am Schluss zu dekorieren (Puderzucker, Schokoladenblumen, Marzipanmasse, Schoggistreusel usw. Da Kinder aber gerne bunte Essknete haben möchten, kann der Teig auch direkt mit natürlich Lebensmittel gefärbt werden.

- Rot erzielt man, indem Randen (Rote Beete), Himbeeren oder Brombeeren in einen stark konzentrierten Saft unter den Teig gemischt wird
- Orange erzielen Sie am besten durch 'Rüebli' Karotten oder Möhren, die Sie ebenfalls durch Kochen konzentrieren.
- Gelb mit Safran im der Teigknete.
- Blau erzielen Sie durch Blaubeeren oder Holunderbeeren.
- Rot der Blau wird der Teig mit Rotkohl. Ist der Teig alkalisch (PH-Wert, oder auf der Haut seifig :-) ), wird er blau, ist er sauer, wird er rot. Der Zustand des Rohkohl ist also immer spannend.
- Grün ist bedingt durch Spinat zu erreichen, aber eine natürliche stark grün färbende Substanz gibt es leider nicht. Sie können Grün aber durch Blau und Gelb mischen.
helpster.de